Es muss nicht immer Facebook sein: Für unser Fußballprojekt der Göttinger Lokalpatrioten (hier gibt es ein paar Infos) haben wir eine Seite zum Austausch von Bildern und Direktnachrichten aufgesetzt.

Ist WordPress die richtige Wahl für ein Projekt, in dem rechtebasiert Bildergalerien hochgeladen werden angeschaut werden? Und gleichzeitig noch die Möglichkeit besteht, untereinander und miteinander Mitteilungen auszutauschen? Wir waren am Anfang des Projekts selbst skeptisch wegen WordPress. Die Gefahr ist nämlich bei solch tiefgreifenden Veränderungen durch Plugins und Hacks, dass die Seite vielleicht für den Moment ganz gut läuft, aber nach dem nächsten Plugin-Update, nach der nächsten PHP-Aktualisierung oder einfach nur nach dem nächsten WordPress-Release nicht mehr läuft.

Dieser Fehler, einfach gaaaanz viele Erweiterungen und Plugins, Hacks und Zusatzbibliotheken zu installieren und einzubauen, wird gerne gemacht und endet meistens mit einem ziemlich wartungsintensiven System. Und wartungsintensiv heißt in der Realität: Es wird, wenn überhaupt, sehr spät mit Sicherheitsupdates ausgestattet.

Und ja, es hat uns selbst ein wenig überrascht, dass diese Funktionalitäten mit ein paar Handgriffen und zwei gut supporteten Plugins nicht nur einfach möglich sind, sondern auch Spaß machen.

Die Hauptfunktionalität

Wie sieht das genau aus? Ein Spieler meldet sich bei WordPress an, wird verifiziert und rechtemäßig einem oder mehreren Spielen zugeordnet. Und nur auf diese Spiele kann der Nutzer dann im Endeffekt zugreifen. Alle anderen Spiele und Bilder werden im Menü ausgeblendet und nur berechtigten Spielern angezeigt.

Die Mitteilungen und Profileinstellungen haben wir mit UserPro realisiert.

Wie findet Ihr das?